Menü

Pizza aufwärmen

Wie hebt man Pizza auf?

Fertige Pizza sollte nicht vertrocknen. Man kann die übrig gebliebene mit Alufolie bedecken und im abgeschalteten Ofen aufheben. Wenn die Raumtemperatur zu hoch ist, kann man die Pizza Margherita auch in ein geschlossenes Gefäß (Plastikdose) im Kühlschrank mehrere Tage aufbewahren. Pizza mit Pilzen oder Meeresfrüchten sollte man nicht länger als 24 Stunden kühl aufbewahren.

Wie wärmt man Pizza weider auf?

Damit die alte Pizza nicht kalt und „gummig“ schmeckt, kann man diese sehr gut in einer Pfanne aufwärmen. Pizzastücke in die leere Pfanne legen und mit Alufolie abdecken. Bei hoher Hitze die Pizza 4-5 Minuten auf dem Herd aufwärmen. Sie wird wieder knusprig und der Käse wird wieder flüssig wie bei einer frischen Pizza. Man kann die Pizza auch einige Minuten in den auf 180 Grad aufgewärmten Ofen stellen. Das würde sich anbieten, wenn der Ofen bereits warm ist.

Diskussionen, Anregungen oder Fragen findet ihr alles auf unserer Facebook Gruppe. Kommt vorbei und teilt eure Erfahrungen mit der Community.

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest