Menü

Über uns

Genau hier in Rom, in der Via Ostia begannen meine 22 Jugendjahre in Italien. Das war der Blick aus meinem Kinderzimmer. Untrennbar von dem Land, der Stadt und den Menschen war natürlich die gute italienische Küche.

Pizza war etwas Alltägliches, fast ein Grundnahrungsmittel. Morgens nahm ich die Pizza Bianca als Pausenbrot in die Deutsche Schule Rom mit, dort konnte man bei dem Hausmeister, Herrn Tschurschntaler, Pizza Rossa kaufen und abends aß man oft mit Freunden eine Pizza bei Baffetto bei Piazza Navona.

Mein Leben verschlug mich in viele Länder dieser Erde, aber die Pizza blieb immer ein Teil meines Lebens.

In Italien wurde die Pizza Napoletana in den letzten dreißig Jahren zu einem Heiligtum und die Pizzerie in der ganzen Welt improvisieren auf dem Thema. Der „O’sole mio“ singende Pizzabäcker ist ein Kult geworden.

Da ich in den letzten Jahren Hobbybäcker wurde, habe ich mich immer intensiver mit der Pizza beschäftigt und möchte nun hier mein Wissen teilen. Viele Menschen unterschätzen die vielen kleinen Details, die eine Pizza besser machen.

Ich möchte die wirklich gute originale Pizza Napoletana verbreiten, weil gerade jetzt eine große Kampagne gegen die „ungesunde“ Fertigpizza im Gange ist. Back-to-the-roots ist also mein Motto. Zurück zu einer sehr schmackhaften und einfachen Mahlzeit, die jeder mit viel Kreativität erweitern kann.

Die Pizza blieb

Die Pizzarechner

In den letzten Jahren sind in Italien viele Pizzarechner im Internet online gegangen. Sie sind meist sehr kompliziert und auf Italienisch. Nun habe ich für deutsche Pizzaliebhaber diesen vereinfachten Rechner ins Netz gestellt. Sollte das Interesse steigen, könnte ich auch Rechner für weitere italienische Spezialitäten online stellen.

Viele stolze Besitzer von Pizzaöfen, wollen natürlich wissen wie sie Focaccias, Calzones und anderes mit Familie und Freunden ausprobieren können. Also, wenn Interesse besteht, bitte Bescheid sagen.